Grüner Tee

Grüner Tee stammt wie der Schwarzer Tee von demselben Teestrauch - die Ursprungspflanze für chinesischen Tee ist Camellia sinensis - nur in seinem Herstellungsprozess unterscheidet er sich.
Es gibt bei der Herstellung zwei unterschiedliche Vorgehensweise:
Nach der chinesischen Tradition werden die Blätter ganz kurz anfermentiert und dann sofort geröstet, um den Prozess der Oxidation zu unterbrechen. So erhält der Tee einen leichten Röstgeschmack und die grüne Farbe bleibt erhalten.
Nach japanischer Vorgehensweise wird der Fermentationsprozess bewusst unterdrückt. Nach der Ernte werden die Blätter sofort unter Wasserdampf verarbeitet. Dadurch bleiben zahlreiche Gerbstoffe und das Vitamin C im Grünem Tee erhalten. Dies macht diesen Tee besonders aus gesundheitlicher Sicht attraktiv.

Auch andere Substanzen, wie Spurenelement ( Fluor, Mangan), Alkaloide (Theophyllin, Theobromin), Bioflavonoide, etc. im Tee können Zähne und Knochen stärken, harntreibende und gefäßerweiternde Wirkungen haben, sowie stimulierend auf das Immunsystem wirken und noch viele andere positive Effekte haben.

Beim Kauf des Grünen Tees sollte darauf geachtet werden, dass die Blätter grün sind, außerdem muss der Tee luftdicht verpackt sein. Auch sollte der Tee nicht mit kochendem Wasser zubereitet werden. Etwa 60 Grad Celsius reichen aus. Für eine anregende Wirkung sollte man den Tee zwei bis drei Minuten ziehen. Bei hoher Dosierung jedoch nicht länger als 90 Minuten. Dagegen muss man für eine entspannende Wirkung den Tee etwa fünf Minuten ziehen lassen. Man sagt auch, dass der Grüner Tee nach den zweiten Aufguss weniger Koffein und mehr Gerbstoffe beinhaltet.

In Japan ist Grüner Tee Hauptbestandteil der Teemanufaktur. Am meisten wird am Fuß des Fudschijama angebaut. Auch in China werden ca. 80% der Teeproduktion durch Grünen Tee erwirtschaftet.
In Europa ist der Grüner Tee erst seit jüngster Zeit beliebt. Gängiger war der Schwarze Tee. Durch die Fermentation werden die Gerbstoffe mehr umgewandelt und der bittere Geschmack wird dadurch reduziert.

Einige bekannte Grünteesorten sind: Bancha, Matcha, Grüner Assam, Gunpowder, Chun Mee, Sencha und Lung Ching.