Oolongtee

Oolongtee ist ein ein halbfermentierter chinesischer Tee und bedeutet „schwarzer Drache“ (oder auch „schwarze Schlange“). Oolongtee wird sowohl in China (zu einem großen Teil in Guangdong), als auch in Taiwan produziert.
Beim Oolongtee wird die Fermentation vorzeitig abgebrochen, sodass ein Tee mit einem sehr duftigen Aroma entsteht – daher auch die Bezeichnung „halbfermentiert“.
Auf diese Weise besitzt der Oolongtee sowohl Eigenschaften von grünem, als auch von schwarzem Tee, welcher durch das Rösten bei einer sehr hohen Temperatur auch länger haltbar ist als andere Tees. Oolongtee besitzt somit auch mehr Koffein als Grüner Tee, aber weniger als Schwarzer Tee.
Die Produktion von Oolongtee ist sehr aufwendig, was schon beim Pflücken beginnt, welches nur an bestimmten Tagen stattfindet.
Oolongtee besitzt eine positive Wirkung bei Herzkrankheiten.

Der qualitativ hochwertigste Oolongtee kommt aus Taiwan, u.a. aus den Anbaugebieten Xinzhu, Miaoli und Pinlin.
Herausragende Oolongtees sind bspw. der Dong Ding Oolong (benannt nach dem Berg Dong Ding in der Region Nantou auf Taiwan), der Te Kwan Yin aus der chinesischen Provinz Fujian oder der Fenghuang Dancong aus Chao'an.